English

Platzierungsmängel bei CMC

weitere Beispiele

Beschreibung:
Übersicht auf Längs- und Querversatz von CMC. Die beiden linken Beispiele zeigen ein nach Stufe A (IEC 61191-2) tolerierbaren Längs- und Querversatz. Die rechten Beispiele zeigen nicht mehr annehmbare Fehlplatzierungen.

Ursachen/Abhilfe:
  • Fehler beim Bestücken: Teaching, Toleranzen, systematische Fehler
  • Wegschwimmen der Bauelemente im Reflowprozess
  • Erschütterungen während des Lötprozesses


Bildquelle: REM
Fehlplatzierung von CMC

Beschreibung:
Ein CMC wurde in Seitenlage bestückt. Dieser Fehler hat zunächst keine funktionsrelevanten Auswirkungen und ist nach Stufe A der zitierten Norm auch zulässig. Für höhere Gebrauchsanforderungen (Stufe B und C) ist dieser Fehler nicht akzeptabel und muss Nachgearbeitet werden.

Ursachen/Abhilfe:
  • Bestückfehler (zufällig)
  • selten: Erschütterungen beim Baugruppentransport


Bildquelle: visuelle, optische Inspektion, Übersichtsphoto
CMC in Seitenlage

Beschreibung:
Verdrehung eines CMC nach Wellenlöten. ähnlich Problematik wie im überkapitel dargestellt. Durch mangelhafte Klebstoffanbindung, löste sich das Bauelement. Es zu einem Platzierungsmangel im Lötprozess. Nacharbeit ist erforderlich.

Ursachen/Abhilfe:
  • Klebstoffauftrag mangelhaft
  • Klebstoff ungenügend ausgehärtet
  • Lötparameter mangelhaft


Bildquelle: visuelle, optische Inspektion, Übersichtsphoto
Platzierungsmangel - CMC verdreht
zurück zu Platzierungsmängel
KontaktReferenzenImpressumDatenschutzfacebook logogoogle+ logoyoutube logo