IP
Schutzarten

Umweltsimulation
Testverfahren

Bezüglich ihrer Eignung für verschiedene Umgebungsbedingungen werden die geschützten Systeme in entsprechende Schutzarten, sogenannte IP-Codes eingeteilt.
Die Abkürzung IP steht für International Protection. Im englischen Sprachraum wird die Abkürzung teils auch mit Ingress Protection (Schutz gegen Eindringen) übersetzt.
Wir prüfen Ihre Systeme auf Schutz gegen Eindringen von Fremdkörpern, Feststoffen und Wasser (IP Prüfung / Schutzartenprüfung)



Für die Codierung der IP-Codes gibt es verschiedene deutsche und internationale Normen.
Alle hier angegebenen Normen sind gültig, unterscheiden sich jedoch im Änderungsstand und im Detail. Bei der Angabe von IP-Codes ist es für eine eindeutige Codierung notwendig, die Bezugsnorm anzugeben.

Angebot anfordern

Equipment

Prüfraumgröße: 1600mm x 1600mm x 1400mm (BxHxT)
Größere Prüfproben auf Anfrage
IP-Schutzarten
Normen

  • DIN EN 60529; VDE 0470-1 Schutzarten durch Gehäuse (IP-Code)
  • ISO 20653 Straßenfahrzeuge - Schutzarten (IP-Code) (ersetzt DIN 40050)
  • DIN EN 50102
    DIN EN 62262
    VDE 0470-100 Schutzarten durch Gehäuse für elektrische Betriebsmittel (Ausrüstung) gegen äußere mechanische Beanspruchungen
  • DIN EN 60068-2-17 Umweltprüfungen - Teil 2: Prüfungen - Prüfung Q: Dichtheit
  • DIN EN 60068-2-18 Umweltprüfungen: Wasser
  • DIN SPEC 79009 Geplante Norm für E-Bikes und Pedelecs
  • MIL-STD-810G Methode 506.5
  • RTCA DO-160G Sektion 10
  • NEMA 250
  • VW 80000
  • VW 80101

Definition der IP Schutzarten

Die Bezeichnung der Schutzart besteht immer aus den Buchstaben IP mit zwei angehängten Kennziffern. Diese definieren den Schutz gegen Fremdkörper, den Schutz gegen Berührung und den Schutz gegen Wasser. Zum Beispiel würde die Schutzart IP54 somit einen Schutz gegen Staub in schädigender Menge, vollständigen Schutz gegen Berührung und Schutz gegen allseitiges Spritzwasser bieten. Soll eine Schutzart nicht zutreffen bzw. nicht berücksichtigt werden, so wird diese Ziffer durch ein X ersetzt (z.B. IPX6). Zur genaueren Bezeichnung der Schutzart können die Ziffern noch durch definierte Buchstaben ergänzt werden. Die ISO 20653 definiert den Buchstaben K für die Kennzeichnung der Ausrüstung von Straßenfahrzeugen.

1. Kennziffer
ISO 20653 DIN EN 60529 Schutz gegen Fremdkörper Schutz gegen Berührung
0 0 kein Schutz kein Schutz
1 1 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 50mm Geschützt gegen den Zugang mit dem Handrücken
2 2 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 12,5mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger
3 3 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 2,5mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Werkzeug
4 4 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 1mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht
5K 5 Geschützt gegen Staub in schädigender Menge Vollständiger Schutz gegen Berührung
6K 6 staubdicht Vollständiger Schutz gegen Berührung

2. Kennziffer
ISO 20653 DIN EN 60529 Schutz gegen Wasser
0 0 kein Schutz
1 1 Schutz gegen Tropfwasser
2 2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3 3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
4K   Schutz gegen allseitiges Spritzwasser mit erhöhtem Druck
5 5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
6K   Schutz gegen starkes Strahlwasser unter erhöhtem Druck, spezifisch für Straßenfahrzeuge
7 7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen
  9 Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, speziell Landwirtschaft
9K   Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, spezifisch für Straßenfahrzeuge

NEMA

In den USA werden Gehäuse nach der Norm NEMA 250 klassifiziert. Die folgende Tabelle erläutert welche Schutzklasse der IEC 60529 ungefähr welcher NEMA Klasse entspricht. Die beiden Normen sind nicht 100% deckungsgleich da die NEMA Klassifizierung noch weitere Testkriterien wie Funktionalität bei Vereisung, Gehäuse für Gefahrenbereiche, Ausschnitte für Kabeldurchführungen und weitere Dinge enthält welche von den IP-Schutzklassen nicht abgedeckt werden.
NEMA 250 / IEC 60529
NEMA 250 DIN EN 60529
1 IP20
2 IP22
3, 3X, 3S, 3SX IP55
3R, 3RX IP24
4, 4X IP66
5 IP53
6 IP67
6P IP68
12, 12K, 13 IP54
KontaktReferenzenImpressumDatenschutzfacebook logogoogle+ logoyoutube logo